zurück

Digitaler Begleiter bei Depressionen

Eine therapeutische Behandlung ist für viele an Depressionen Erkrankte der beste Ansatz. Doch was tun, wenn man in Zeiten von Corona besser zuhause bleibt und Arztpraxen überlastet sind? Woher bekommt man jetzt schnell Unterstützung?

Die Deutsche Depressionshilfe bietet aktuell die Möglichkeit, eigenständig etwas für die psychische Gesundheit zu tun: Sie macht ihr iFightDepression Tool für sechs Wochen frei zugänglich. Normalerweise darf das Programm nur in Begleitung eines Arztes oder Psychotherapeuten eingesetzt werden, da es dann am besten wirkt. Nun können Sie sich, wenn Sie an einer leichten Depression erkrankt sind, formlos per E-Mail anmelden und binnen 24 Stunden mit dem Programm starten – auch ohne die Begleitung eines Arztes.

iFightDepression versorgt Sie mit Online-Workshops zum Thema Depression und praktischen Hinweisen für Ihren Alltag. So erlernen Sie Fertigkeiten, die Ihnen beim Umgang mit der Krankheit helfen.

Mehr über das Tool und zur Anmeldung